08.05.2015

DEATH VALLEY

Und Täglich grüßt das Murmeltier.

Nach einem miserabelen Frühstück (da zündet doch der Inhaber wirklich Räucherstäbchen an) starten wir um 08:00 Uhr den Motor unseres Chevrolet Thaoe.

Es sollte ein Tag des extremen Wetters werden.

Da müssen wir wohl durch. Teil  1

Death Valley Nationalpark, Peter Rehberg

Da müssen wir wohl durch. Teil 2

Death Valley Nationalpark, Peter Rehberg

Einfahrt in den Death Valley Nationalpark. Der aufmerksame Beobachter sieht im Hintergrund Schnee.

Death Valley Nationalpark, Peter Rehberg

Warum auch nicht Schnee im Death Valley!?


Genug Schnee gesehen, für heute.

Fotostop in den Sand Dunes.

Sand Dunes, Death Valley, Peter Rehberg
Sand Dunes, death Valley, Peter Rehberg

Weiter ging es zu Scottys Castle.

Lageplan Scottys Castle, Death Valley, Peter Rehberg

Scottys Castle, Death Valley, Peter Rehberg

Scottys Castle, Death Valley, Peter Rehberg

Um 14:15 Uhr erreichen wir Furnace Creek, unser Hotel für 2 Tage.

Wir durften schon das Zimmer beziehen. 1 3/4 Std. früher. Wunderbar!!!

Vor der Tür, im Schaukelstuhl, Kaffee trinken. Das nenne ich Urlaub.

So gestärkt wurden 2 Büttchen Bunt gewaschen.

Für den Rest des Tages war dann Chillen angesagt.

Abfahrt: 08:00 Uhr, Ankunft: 14:15 Uhr

Kilometer / Meilen: 372 / 231


Link zum Anbieter Furnace Creek Resort


Furnace Creek, Death Valley, Peter Rehberg
Furnace Creek, Death Valley, Peter Rehberg

Preis pro Nacht, incl. Tax $ 158,60
Parkplatz ja
Pool ja
Sauberkeit 2
Optischer Eindruck der Zimmer 2
Optischer Eindruck Hotel/Motel 2
Freundlichkeit des Personals 2
Lage des Hotel/Motel 2
Essenqualiät X
Preis/Leistung 2
Unterkunft Weiterempfehlung 2

Regen, Schnee, Sonne, Wolken. 2° bis 23°